Veröffentlicht in Books, Rezensionen-Books

Die letzten Tage von Rabbit Hayes von Anna McPartlin

Titel: Die letzten Tage von Rabbit Hayes

Autor: Anna McPartlin

Erscheinungsdatum: 20. März 2015

Seitenanzahl: 464

Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag

Formate: Taschenbuch: 12,00€

                   E-Book: 9.99€

 

Klapptext:

Erst wenn das Schlimmste eintritt, weißt du, wer dich liebt.
Stell dir vor, du hast nur noch neun Tage. Neun Tage, um über die Flüche deiner Mutter zu lachen. Um die Hand deines Vaters zu halten (wenn er dich lässt). Und deiner Schwester durch ihr Familienchaos zu helfen. Um deinem Bruder den Weg zurück in die Familie zu bahnen. Nur neun Tage, um Abschied zu nehmen von deiner Tochter, die noch nicht weiß, dass du nun gehen wirst …
Die Geschichte von Rabbit Hayes: ungeheuer traurig. Ungeheuer tröstlich.

Meine Meinung:

Mein erster Kontakt mit dem Buch war relativ kurz nach dem Erscheinungsdatum im Real. Ich war mit meiner Mutter einkaufen und bin wie immer bei den Büchern hängen geblieben. Da ich das Cover so unbeschreiblich schön fand-und immer noch finde, habe  ich mir den Klapptext durchgelesen und musste fast im Geschäft anfangen zu weinen, weil ich es so unglaublich traurig fand. Deshalb mein Tipp vorhab, wer vorhat das Buch zu lesen, und ich rate dringend dazu, und nah am Wasser gebaut ist, der sollte eine Ladung Taschentücher bereit stehen haben. Ich habe fast durchgängig während des Lesens geweint.

Rabbit Hayes wird sterben, das ist von Anfang an klar. Sie hat Krebs. Angefangen hat es in der Brust, dann ist es in die Leber und Lunge gestreut und anschließend in die Knochen. Das einzige, das sie noch retten könnte ist ein Wunder- doch die gibt es ja bekanntlich nicht, auch wenn ihre Mutter alles daran setzt ein solches zu verwirklichen. Trotz ihrer Krankheit kämpft Rabbit, für ihr Leben, für ihre Tochter, die sie unmöglich allein lassen möchte. Sie kämpft dafür, dass ihre Familie wieder zusammen findet, damit sie nicht allein sind und sich gegenseitig Halt geben können wenn sie nicht mehr da ist. Ich habe Rabbit als eine wundervolle, lebenslustige und starke Frau kennen gelernt, der das Schicksal nicht wohlgesonnen war. Aber trotz aller Schwierigkeiten versucht sie ihren letzten Wunsch zu verwirklichen. Eine vereinte Familie.

Die Handlung wird aus verschiedenen Sichtweisen erzählt, jeder aus Rabbits Familie kommt zu Wort und beschreibt , wie er mit der Situation mehr oder weniger zurecht kommt. Zudem gibt es immer wieder Kapitel, die in der Vergangenheit spielen und die Geschichte von Rabbits großer Liebe, die genauso wie Rabbit kein Happy End erleben durfte, erzählen. Das Buch handelt von Rabbits letzten neun Tagen. Es ist eigentlich viel zu wenig Zeit um sich von ihrer Familie und von ihrem Leben zu verabschieden und doch gibt es ein Lichtblick für Rabbit, denn am Ende ihres schweren und schmerzvollen Weges ist sie endlich mit dem Menschen vereint, dem ihr Herz schon immer gehörte.

Jetzt noch ein paar Worte zum Cover. Es ist wunderschön, meiner Meinung nach ein absoluter Eyecatcher. Ohne das Cover wäre ich wohl nicht auf das Buch aufmerksam geworden. Ich finde es unglaublich gut gewählt, besonders die Pusteblume, die ins Auge sticht, da sie für Vergänglichkeit steht und somit die Thematik des Buches aufgreift.

Ich empfehle dieses Buch absolut jedem, weil ich total verliebt in es bin :). Aber es ist meine persönliche Meinung und ich hoffe, das die Rezension diejenigen, die sich noch nicht recht entscheiden können, dazu bringt es zu lesen.

Die letzten Tage von Rabbit Hayes- ein absolut berührendes Buch über die Liebe, das Leben und den (aussichtslosen) Kampf gegen den Krebs und ein Paradebeispiel dafür, dass die besten Menschen immer viel zu früh gehen müssen.

Ich vergebe 5/5 Phönixe.

Eure Yvo 🙂

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s