Veröffentlicht in Books, Rezensionen-Books

X- Es breitet sich aus von A.L. Kahnau

Titel: X- Es breitet sich aus

Autor: A.L. Kahnau

Erscheinungsdatum: 21.November. 2015

Seitenanzahl: 210

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Formate: E-Book: 2,99€

                   Print-Ausgabe: 7,99€

Klapptext:

Alle Hoffnung scheint verloren, bis Mila und ihre Freunde von einem alten Bekannten gerettet werden. Aber ist er wirklich der Retter in der Not? Oder steckt hinter seiner Hilfsbereitschaft doch mehr? Während sie noch versuchen, sein Geheimnis zu lüften, hat die Seuche bereits ganz neue Ausmaße angenommen. Der turbulente zweite Teil der X-Reihe hält einige überraschende Wendungen und herbe Niederlagen bereit.

Meine Meinung:

Auch der zweite Teil der Reihe um die Zombie-Apokalypse im Siegerland hat mich absolut überzeugt. Mila ist weiterhin eine absolut sympatische Hauptprotagonistin und in diesem Teil habe ich sie sogar noch lieber gewonnen. Und wie nach dem ersten Band , von mir gehofft, geht ihre Entwicklung im zweiten Band weiter und sie muss einer ihrer letzten Hemmungen über Bord werfen, um zu überleben. Sie zeigt, dass sie wenn es hart auf hart kommt stark sein kann. Aber ihre neu gewonnene Härte bekommen ihre Freunde auch zu spüren.

Am Ende des ersten Buches befanden sich Mila, Charlie und Samuel in einer ziemlich verzwickten Situation, aus der sie zwar mit Hilfe entkommen können, jedoch geraten sie vom Regen in die Traufe, denn ihr ehemals sicherer Zufluchtsort entpuppt sich als Zombiefalle. Nun müssen sich die drei Freunde auf die Suche nach einer neuen sicheren Bleibe machen, was sich als schwierig herausstellt. Glücklicherweise- oder auch nicht, kommt ihnen der mysteriöse Dante, der auch schon im ersten Teil seine Auftritte hatte, immer wieder zur Hilfe. Er gibt schon wie im ersten Teil, nur nach und nach seine wahren Absichten preis. Das ändert aber nichts daran, dass er sich neben Mila zu meiner Lieblingsperson in der Reihe entwickelt hat. Gerade weil er so mysteriös und auch grob und hart ist, gefällt er mir richtig gut. Denn trotzdem zeigt er auch seine weichen Seiten und das macht ihn meiner Meinung nach, besonders. Ich finde ihn einfach genial.

Samuel hingegen wird immer mehr in den Hintergrund gedrückt, was mich persönlich, aber nicht sehr stört. Er ist zwar ein sympatischer Junge, aber ich finde ihn nicht so interessant, wie Dante. Dass Charlie eine größere Rolle in dem Buch erhält, finde ich jedoch schön, da sie mir irgendwie schon ans herz gewachsen ist, mit ihrer leicht naiven Art. Sie ist ein Mensch, den man einfach gern haben muss, also habe ich sie gern. 😀

Unsere Freunde schlittern von einer Zombie-Begegnung in die andere und kommen nicht immer glimpflich davon. Dabei stellt sich Charlie für Dante und seine „Regierung“ als überaus wertvoll heraus und er setzt daher alles daran sie aus der Gefahrenzone zu schaffen. Dass es Charlie, Mila und Samuel nur im Dreierpack gibt muss er zähneknirschend hinnehmen. Diese Entscheidung stellt sich jedoch als goldrichtig heraus, denn Charlie ist, hingegen seiner Annahmen, nicht der Schlüssel zur Beendigung der Zombie-Apokalypse…

Das Cover ist, wie auch schon beim ersten Band, schlicht gehalten mit dem großen X in der Mitte und den lebenden Toten in ihm. Trotz seiner Schlichtheit finde ich das Cover absolut ansprechend, denn manchmal ist weniger mehr.

Dieser zweite Band von X lässt mich, wie schon sein Vorgänger zuvor, voller Spannung zurück. Ich kann es kaum erwarten den nächsten Band in den Händen zu halten, denn ich muss unbedingt wissen wie es weiter geht.

Ich vergebe wieder 5/5 Phönixe.

Eure Yvo

(Bildquelle: amazon.de)

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s